Im Kataster von Mühlhausen ist ein Eintrag zu einem Landkauf des Andreas Stauffenbiel von Pfafferode und Dörna verzeichnet.

Im Katater von Mühlhausen ist ein weiterer Hans Stauffenbiel zu finden. Vielleicht ist es ja auch der Vater des Andreas???
 
Nach jetzigem Stand ist Hans Stauffenbiel der erste mit nachweisbaren Nachkommen in Dörna.

Es wird an 2 Stellen ein
Adam Stauffenbiel
als Pate genannt, einmal mit den Zusatz "Meier zu Pfafferode".
Ob es beide Male der gleiche ist, ist auch nicht sicher, aber wahrscheinlich.
Leider sind beide Patenkinder keine Stauffenbiels, sodass auch daraus nicht auf eine Verwandschaft geschlossen werden kann. Es liegt aber die Vermutung nahe, dass Adam 
ein Bruder des Claus Staufenbiel und damit ein Sohn des oben genannten Hans Stauffenbiel
ist.


Zunächst war uns die Familie des Johann Christoph Stauffenbiel  nur aus Daten von Eigenrieden
bekannt. Nach dem jetzigen Datenstand ist aber die Zuordnung nach Dörna sicher.

Die Kirchenbuchdaten lagen uns nur bis 1806 vor. Daher konnte der in den Garnisons-Kirchenbüchern von Mühlhausen genannte Gustav Wilhelm *1858 nicht zugeordnet werden.
Auch der Oskar Staufenbiel, der nach den Daten der Kriegsgräberfürsorge aus Dörna stammt, kann damit noch nicht zugeordnet werden.