Wappen Buettstedt

 

Zwei männliche Nachkommen des Christian Staufenbiel verblieben in Büttstedt. Von Cyriacus Staufenbiel sind uns nur 2 Töchter bekannt. So bleibt dieser Zweig recht kurz. Aber mit Staufenbiel Johannes 186 beginnt eine weit verzweigte Linie. Johannes begründet mit einer großen Nachkommenschaft alle heute noch in Büttstedt lebenden Staufenbiel. Dazu noch einige in anderen Orten. Als direkter Nachkomme ist nur Valentin *1727 verbürgt. Aber mit dessen Söhnen beginnt die eigentliche Linie.

 

 

 

 

 

 

Sicher haben eine ganze Reihe seiner Nachkommen in Büttstedt das Dorfleben geprägt, so wie auf diesem Bild bei der Einweihung der Kriegerkapelle am Pfingstmontag 1928

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von folgenden Ahnenlinien ist der Grundstein für die Weiterführung in Büttstedt gelegt:

  • Ritter: Friedrich *2012
  • Henner: Jakob *2013 und Jannes *2016
  • Jeppchen - Bickenriede: Zwillinge Johann und Heinrich *2012